Pläne 2021

Weiterbildungen:

Der erfolgreich absolvierte Einsteigertauchkurs (siehe auch: Tauchen lernen im Verein ) ist nur der Einstieg in ein sehr schönes Hobby! Wenn man das einmal erworbene Können präsent hält und vertieft, werden die Tauchgänge immer sicherer und genussreicher.
„Urlaubstauchern“, die nach dem Einsteigerkurs alle paar Jahre einige Tauchgänge machen, entgehen viele schöne Erlebnisse, die sie haben könnten, wenn sie routiniert und sicherer tauchen könnten. Sicherheit und Selbständigkeit sind nicht mit einem einmaligen Kurs ohne weitere Übung zu erreichen. Hier können Weiterbildungen und Auffrischungen vor dem Tauchurlaub helfen.
Trotzdem führen taucherische Weiterbildungen ein Schattendasein, obwohl wir gerade hier in Karlsruhe mit den leicht erreichbaren Seen sehr einfach in Übung bleiben können.

Es sei deutlich gesagt: Erst der Silbertaucher/**/Masterdiver ist ein selbständiger Taucher.
Die Voraussetzungen sind

  • Mindestalter 16 Jahre, bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der Erziehungs­berechtigten erforderlich.
  • Gültiges tauchsportärztliches Attest.
  • Abgeschlossene VDTL Bronze*/OWD- oder eine äquivalente Ausbildung sowie die VDTL Spezialkurse „Orientierung“, „Wasserrettung“ und „Tieftauchen“.
  • Nachweis von 25 Pflichttauchgängen zwischen 10 und 30 m Wassertiefe nach bestandener Bronze/OWD Prüfung, wobei nur 2 Tauchgänge pro Tag anerkannt werden

– Der Spezialkurs Wasserrettung und Tauchsicherheit ist bei vielen Verbänden und Firmen erst für Gold/*** vorgeschrieben. Leider belassen es die meisten Taucher bei dem Einsteigerbrevet Bronze/*/OWD. Nur wenige machen den Schritt zu Silber/**/Masterdiver und nur ganz wenige streben den Goldtaucher /***/Diveleader an. Das Thema Sicherheit sollte nicht erst bei einer Ausbildungsstufe Pflicht sein, die die wenigsten als Ziel haben.

Orientierung ist selbsterklärend. Beim VDTL gehört der Teil „Gruppenführung = Tauchgangsplanung und -durchführung mit 1 Tauchpartner“ dazu. Das ist für die eigene Tauchgangsplanung und als Mit-Taucher in einer Tauchgruppe wichtig, weil auch ein sehr guter Tauchguide beim Briefing etwas vergessen kann. Wenn man weiß, was zum Briefing gehört, kann man nachfragen.
Dieser Teil ist bei der Silberprüfung ** prüfungsrelevant, ein Tauchgang beginnt schließlich nicht erst im Wasser!

Tieftauchen: Dieses Sonderbrevet war lange Zeit nicht in derPrüfungsordnung, früher/damals wurde von Beginn an das Tauchen bis 40 Meter unterrichtet. Nun wird im Einsteigerkurs viel Neues an den Tauchschüler herangetragen. Seit ich Tieftauchen unterrichten muss, wird deutlich, wieviel auch aufgeweckte und interessierte Schüler in den Bereichen Luftmanagement, Gasvergiftungen und Dekompression vom Theorieunterricht des Bronzekurses vergessen können.

– Bei geringer TAUCHPRAXIS kann der Taucher das im Kurs Erlernte nicht verinnerlichen und automatisieren. Praxis ist durch nichts zu ersetzen! Daher sind die vorgeschriebenen 25 Tauchgänge zwischen 10 und 30 Meter das absolute Minimum. Möglichst viele Tauchgänge in möglichst vielen verschiedenen Umgebungen/Situationen mit verschiedenen Tauchpartnern sind wünschenswert.

Eine persönliche Anmerkung zur Nullzeit:
Grundsätzlich hat JEDER Tauchgang mit Auf- und Entsättigung zu tun, auch innerhalb der Nullzeit. Das gilt es bewusst zu machen. Die Gefährdungsgrenze Nullzeit/Deko ist willentlich und unscharf, nachzulesen im Vergleich verschiedener Nullzeittabellen. Mit dem bewußten Tauchgang an dieser Linie lässt sich der Umgang mit dem Faktor „Deko“ lernen.
Ich biete demzufolge im Rahmen des Silberkurses auch mal einen dekompressionspflichtigen Tauchgang an, sofern ich mich an diesem Tag dazu fit fühle und es dem/den Kandidaten zutraue. Das ist natürlich freiwillig, wie alle anderen Tauchgänge auch. Tauchen ist niemals Pflicht, für deko – pflichtige Tauchgänge gilt das erst recht.

Die Termine der einzelnen Spezialkurse werden nach Bedarf vereinbart, Interessenten melden sich bitte bei herbert.dielmann@web.de

Informationen zu den Tauchfahrten findet ihr hier: Tauchfahrten 2021

Bleibt negativ im Test und positiv im Gemüt!

Herbert


Hinterlasse eine Nachricht